Läufer in Startposition

ZA:factor START UP

Für Praxisneugründer

Bei einer Praxisneugründung gibt es tausend Dinge, die Sie beschäftigen und um die Sie sich kümmern müssen. Da gehört das Thema Abrechnung sicher nicht zu den beliebtesten dieser Dinge. Wenn Sie darauf brennen, Sich endlich um Ihre ersten eigenen Patienten zu kümmern und die Praxis richtig ans Laufen zu bringen, dann sind trockene Verwaltungsaufgaben besonders lästig. Dazu kommt noch, dass Ihnen am Anfang vielleicht die notwendige Expertise in der GOZ fehlt, um die anfallenden Rechnungen effizient abarbeiten zu können.

Wir möchten gründungswilligen Zahnärzten, Kieferorthopäden oder MKG-Chirurgen wie Ihnen den Weg in die Selbstständigkeit ebnen und aktive Starthilfe leisten. Unserem genossenschaftlichen Grundgedanken folgend erhalten Sie daher mit ZA:factor START UP ein leistungsstarkes Paket, welches optimal auf Ihre Bedürfnisse als Praxisgründer zugeschnitten ist – und das für die ersten zwei Jahre zu vergünstigten Konditionen!

Übertragen Sie uns ganz einfach Ihre Rechnungen gegenüber Ihren Patienten und machen Sie sich keine Gedanken um Zahlungsausfälle. Wir überweisen Ihnen den offenen Betrag direkt und kümmern uns um alles Weitere. Außerdem können Sie sich jederzeit auf unsere Profis verlassen, die Ihnen bei allen Fragen rund um die GOZ helfen.

 

Folgende Leistungen erhalten Sie mit ZA:factor START UP

 

Zwei Varianten für den optimalen Start

Da jede Praxis anders ist, bieten wir Ihnen für den Start zwei Varianten zur Auswahl, zwischen denen je nach Anzahl und Höhe Ihrer zu erwartenden Rechnungen gewählt werden kann.

 

Variante 1: Factoring auf Probe Variante 2: Test ohne Risiko
Factoring-Abschlag vom Forderungsbetrag mit Grundabschlag (1,99 € je Rechnung) Factoring-Abschlag vom Forderungsbetrag ohne Grundabschlag
1.–6. Monat 0,0 % + Grundabschlag 1.–6. Monat 0,5 %
7.–12. Monat 1,5 % + Grundabschlag 7.–12. Monat 2,0 %
13.–18. Monat 2,0 % + Grundabschlag 13.–18. Monat 2,5 %
19.–24. Monat 2,5 % + Grundabschlag 19.–24. Monat 3,0 %

 

Variante 1 eignet sich besonders gut, wenn Sie eine geringere Anzahl an Privatliquidationen mit jeweils eher höheren Rechnungsbeträgen erwarten.   

Variante 2 sollten Sie bevorzugen, wenn Sie voraussichtlich eine eher größere Anzahl an Privatliquidationen mit jeweils geringeren Rechnungsbeträgen erwarten.

 

Können Sie noch bei weiteren Themen rund um die Praxisgründung Unterstützung gebrauchen? Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung zu allen Anforderungen und helfen Ihnen bei Bedarf dabei, eine geeignete Praxis zu finden und zu entwickeln. Unser Booklet Expedition Praxis bietet Ihnen nützliche Checklisten und Informationen auf dem Weg zur Praxisgründung. Informieren Sie sich außerdem gerne über die Zahnpraxis der Zukunft – vielleicht ist ja auch dieses Modell eine attraktive Option für Sie.

Interesse an weiteren Informationen? Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen, bei dem wir Ihnen unsere Produkte und Services näher erklären und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Wir freuen uns auf Sie!

Zu Ihrem Kundenberater